Projekt: Vegane Ernährung – In 66 Tagen vegan werden

Gefüllte Paprika mit Reis 

Hast du auch Lieblingsgerichte aus deiner Kindheit? Ich habe immer gefüllte Paprika sehr gerne gegessen (aber nur die roten Paprika!) und mich riesig gefreut, wenn es zum Mittagessen mein Lieblingsgericht gab.

Schreibe mir doch mal dein Lieblingsgericht aus der Kindheit unten in die Kommentare! Ich bin sehr gespannt.

Normalerweise gibt es gefüllt Paprika mit Hackfleisch. Die Hackfleischmasse hat Reis enthalten, dadurch wurde die Füllung sehr fluffig und ein Genuss.

Da ich mich aber in den veganen Wochen befinde, habe ich für euch eine Alternative kreiert.

Die Füllung habe ich mit Kidneybohnen, Reis und Linsen gemacht. Gewürzt mit zwei Knoblauchzehen, Pfeffer, Salz und einer Chilischote.

Die Füllung habe ich wie folgt gemacht:

Alle oben genannten Zutaten vorgekocht, gerne alles zusammen in einem Topf! Gewürzt, und ab in die Paprika, davor die Paprika bitte gut auswaschen.

Die Soße habe ich auf einer Tomaten Basis angelegt, mit grünem Spargel, den ich noch eingefroren hatte.

Dabei ist dieses köstliche Gericht entstanden, super lecker und einfach zubereitet.

Kulinarische Grüße

Marco

Pin It on Pinterest